Start-up Contest HELDENMARKT Nürnberg: HALM hat’s gerockt!

Wir gratulieren zum wohlverdienten Sieg des Start-up Contests im Rahmen des HELDENMARKTS Nürnberg. Der Sieger heißt HALM und es handelt sich – wie der Name schon vermuten lässt – um einen Trinkhalm. Das besondere an HALM ist, – und hier kommen wir zu den guten Neuigkeiten – dass er nicht aus Plastik besteht, sondern aus Glas. Damit ist er wiederverwendbar und richtet sich gegen eins unserer größten Umweltprobleme: Plastik!

150 Säcke Plastikmüll in 2 Stunden

Geschockt vom immensen Plastikaufkommen im indischen Ozean während einer Thailand-Reise begannen die Gründer, ein kleines Experiment vorzunehmen: Sie sammelten innerhalb von 2 Stunden 150 Säcke Plastikmüll am Strand von Koh Phayam. Gefühlt war jedes zweite Teil ein Plastik-Strohhalm. Diese Menge an Plastik (und Plastikstrohhalmen) erlaubte eine statistische Hochrechnung: Wenn man den mathematischen Fähigkeiten der Gründer (Achtung, wir haben das nicht überprüft 😉 ) Glauben schenkt, werden täglich zwischen 3 und 6 Milliarden Plastik-Strohhalme benutzt und nach nur wenigen Minuten weggeschmissen. Das entspricht dem Gewicht von ca. 500 Orca Walen!

Kurzerhand gründeten die Berliner »HALM – Trinkhalme aus Glas«, um die unfassbare Menge an Plastikstrohhalmen nachhaltig zu ersetzen. Die Glastrinkhalme sind frei von Weichmachern, spülmaschinentauglich oder mit der mitgelieferten Bürste ratzfatz gereinigt und bestehen aus stabilem Spezialglas.

HALM auf Erfolgskurs

Nicht nur uns hat HALM überzeugt: Seit Juli 2017 verwenden über 90 Gastronomiebetriebe täglich die alternativen Glashalme und sparen so tausende Plastiktrinkhalme ein. Und wenn wir mal ehrlich sind: Es ist doch auch viel schicker, durch Glas zu schlürfen als auf Plastik rumzukauen. Wir sind jedenfalls hellauf begeistert und freuen uns schon, HALM und ihre Gründer auf dem HELDENMARKT Nürnberg am 3. & 4. März zu begrüßen!