BioStreetFood vernetzt Caterer und Event-Organisator*innen

Mit BioStreetFood ist jetzt eine neue Plattform für die Eventgastronomie an den Start gegangen. Organisator*innen von Straßenfesten, Festivals und (Streetfood-)Märkten finden dort seit Kurzem eine Anlaufstelle für die Suche nach Bio-Caterern. Cateringanbieter können sich dort einfach und kostenfrei registrieren. Veranstalter haben hingegen die Gelegenheit, ihre Events anzukündigen.

Bio gewinnt auch bei Events an Bedeutung

Dass es beim Heldenmarkt nur Bio-Catering gibt, wissen unsere Besucher*innen. Wie schwierig sich das aber für Veranstalter stellenweise gestaltet, ahnen sicher die wenigsten.  So manch ein Caterer kann sicher ebenfalls ein Lied über die Hürden eines Bio-Caterings singen.

Mit der immer größer werdenden Bedeutung biologisch angebauter Lebensmittel ist es nur natürlich, dass auch auf Veranstaltungen die Nachfrage nach Bio steigt. Um Organisator*innen die Suche nach geeigneten Bio-Caterern zu erleichtern, hat die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. nun BioStreetFood initiiert. Die FÖL kümmert sich u.a. seit 2011 um die Bio-Verpflegung auf dem Weltkindertagsfest in Berlin mit etwa 100.000 Besucher*innen – dort weiß man also, wovon man spricht.

Noch kein zertifizierter Betrieb? Kein Problem!

Wenn der Cateringbetrieb bereits Bio-zertifiziert ist, gibt es nach der einfachen Anmeldung keine Hürden mehr. Für Betriebe, die noch nicht zertifiziert sind, aber die Bereitschaft für eine eventbezogene Zertifizierung besteht, gibt es auf der Plattform nützliche Tipps. Wie das mit der Umstellung auf einen Biobetrieb oder der Zertifizierung im Rahmen eines Events genau funktioniert, liest man alles auf BioStreetFood.

BioStreetFood bleibt kostenfrei

Die Plattform ist noch bis Ende 2017 durch Bundesmittel gefördert, doch auch danach kümmert sich der Verein um die Pflege und den Ausbau des Portals. Ziel ist es, deutschlandweit die erste Anlaufstelle für das Thema Bio-Catering zu werden und alle Beteiligten unkompliziert und auf Augenhöhe zusammenzubringen. Bio wird immer wichtiger, die Nachfrage nach Bio-Catering bei Events steigt zunehmend. Mit den Tipps zur  Zertifizierung und einer weiterhin kostenfreien Registrierung für Caterer und Veranstalter sollte dem Erreichen dieser Zielsetzung nichts entgegenstehen.