Es begann mit einem Paar Schuhe, zu 99% recycelt. Unser Geschäftsführer Lovis Willenberg entdeckte sie vor einigen Jahren in einem Greenpeace-Magazin. Kaufen konnte er sie leider nirgends. Er nahm sich vor, Verbrauchern den Zugang zu nachhaltigen Produkten zu erleichtern: Die Idee vom Heldenmarkt war geboren.

In entspannter Atmosphäre, doch ohne dass die Ernsthaftigkeit verloren geht, wollen wir mit unserer Messe nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen zu mehr Wahrnehmung verhelfen und die Debatte um Nachhaltigkeit mit unserem breiten Rahmenprogramm vorantreiben. Wir möchten eine nachhaltigere Lebensweise fördern, die im Einklang mit den natürlichen Ressourcen der Erde steht, einen Beitrag für einen Bewusstseinswandel in der Bevölkerung leisten und zeigen, dass viele erste Schritte ganz einfach sind. Den Stromanbieter wechseln und “echten” Ökostrom beziehen. Nach Möglichkeit regionale, saisonale Lebensmittel und zertifizierte Ökoprodukte kaufen. Beim Kauf von Kleidung Bio-Baumwolle der konventionellen vorziehen, fairen Handel mit dem Kauf von Fairtrade-Produkten unterstützen …
 

Unser Büroalltag

Unser Geschäftskonto haben wir bei der GLS Bank, der Ökostrom für unser Büro kommt von Naturstrom. Wir nutzen ökologische Büromaterialien und ein Großteil unserer Büromöbel, wie Schreibtische und Regalsysteme bestehen aus Recyclingmaterialien. Unser Webhosting und der E-Mailversand erfolgt komplett atomstromfrei mit Ökostrom.
Mittags kochen wir regelmäßig in unserer Büroküche ein frisches bio-veganes Mittagessen.
 

Unsere Veranstaltungen

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Wir bieten unseren BesucherInnen ein spannendes Rahmenprogramm mit Vorträgen, Workshops, Mitmachaktionen sowie interaktive Ausstellungen rund um die Thematik Nachhaltigkeit. Im Rahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung, die bis 2014 lief, wurde unser Rahmenprogramm regelmäßig als Beitrag zur UN-Dekade ausgezeichnet.

Unsere Drucksachen: Sämtliche Druckerzeugnisse für das Marketing werden von der Druckerei Lokay für uns produziert. Die Druckerei Lokay ist nach den strengen Anforderungen des EMAS- Umweltmanagementsystems zertifiziert und wird regelmäßig für Ihr ökologisches Engagement ausgezeichnet.

Recycling: Für unsere Messen haben wir ein wiederverwendbares Messebausystem aus Bauzäunen und recycelten Lkw-Planen entwickelt. Alte Flyer finden bei uns ein neues Leben als Ausstellerausweise, alte Poster nutzen wir als Flipchartpapier und für Workshops.

CO2-Kompensation: Der Heldenmarkt ist eine klimafreundliche Veranstaltung und nicht vermeidbare Emissionen werden durch regionalen Humusaufbau ausgeglichen. Der Ausgleich erfolgt durch die CO2-Bindung in Böden auf deutschen Biohöfen. Der Heldenmarkt unterstützt diese Maßnahmen durch den Kauf der gespeicherten Tonnen CO2.

Hierbei betrachten wir die komplette Veranstaltung: Unsere unsere An- und Abreise, auch die unserer Aussteller, den Strom-, Wasser- und Gasverbauch sowie das Catering.

Regionalität: Wir legen einen großen Wert auf die Einbindung des regionalen Umfeldes. Unser Ziel ist es, bei jedem Heldenmarkt bis zu 50% regionale Aussteller zu präsentieren, um so die Vernetzung nachhaltiger Ideen in der Region zu fördern.